Quinta do Piloto | Palmela


© Stefan Riegel

Gastbeitrag (Text und Fotos © Stefan Riegel): Unterhalb der Windmühlen liegt die Quinta do Piloto. Sie gehört zu den Weingütern der Region, die für ihre hervorragenden und weltweit einzigartigen Likörweine (Moscatel de Setúbal und Moscatel Roxo) bekannt sind. Neben Moscateis finden sich interessante Weiß- und Rotweine. Es gibt das übliche Weintourismus-Angebot mit Verkostung, Besichtigung etc. und einem Weinladen. Den haben wir spontan besucht. Einfach hinfahren. Termine braucht man keine.

© Stefan Riegel

Wir haben uns für einen leichten weißen Moscatel Roxo und einen cremigen Queijo do Azeitão von der Käserei Simões entschieden.

© Stefan Riegel

Vor dem Laden gibt es einen Bereich mit Bänken und einigen Ecken mit Sofas, Sesseln etc. Im Laden kauft man sich eine Flasche Wein und bekommt dazu auch Käse aus der Region zum "Knabbern". Wir waren gestern an einem Sonntag dort und fast alleine. Feine Sache, wenn man es etwas ruhiger mag.

© Stefan Riegel

© Stefan Riegel

Toll ist vor allem die Ruhe. An den blauen Tischen saß zuerst noch eine portugiesische Familie und hat sich bei einem Wein gepflegt unterhalten. Die gingen dann und den Rest des Nachmittags waren wir alleine. Die frische West-Brise kann man auf den Bildern höchstens erahnen. Sie sorgt im Halbschatten der Bäume für 100% Wohlfühltemperatur.

© Stefan Riegel

Wer gerne spazieren geht, kann an den Mühlen vorbei in die Serra do Louro laufen. Von ein paar Hundert Meter bis zu richtig langen Wanderungen geht alles.

© Stefan Riegel

© Stefan Riegel

© Stefan Riegel

© Stefan Riegel


© Stefan Riegel

Die "Attraktion" auf diesem Platz in Palmela ist das "Casa Mae da Rota dos Vinhos". Schließt um 19:00 Uhr. Foto habe ich gegen 20:00 Uhr gemacht. Kann man nett draußen sitzen, Castelo anschauen, frische Brise genießen und einen oder zwei der regionalen Weine probieren. Haben einige Weine und Moscatéis offen. Schenken stilvoll ein. Damit will ich sagen, dass man auch zwei Gläschen probieren kann. Gibt auch Käse, Käseplatten, eine Variante mit Choriço und ein paar lokale Süßigkeiten wie Fogaças de Palmela, und Pasteis de Moscatel.

© Stefan Riegel

Moscatel

Die Moscatel-Traube ist das Ding rund um Palmela, der Weinanbaugebiete im südlichen und östlichen Teil der Península. Es gibt zwei Hauptsorten. Den Gelben und Roten Muskateller. Hier heißen sie Moscatel de Setúbal und Moscatel Roxo. Aus beiden macht man Tischwein und gespriteten Süßwein.

 

Den sortenreinen Tischwein muss man mögen. Das starke, fast schon blumige Muskateller-Aroma kann nicht jeder ab. Richtig bekannt wurde die Region durch die Süßweine, kurz Moscatel. Beiden Sorten heißen einfach wie die Trauben "Moscatel de Setúbal" und "Moscatel Roxo". Bestellt man so auf der Península, dann bekommt man automatisch den Süßwein (und natürlich nicht die Trauben).

 

Ganz so eindimensional ist die Weinwelt der Península selbstverständlich nicht. Im Gegenteil. Hier gibt es neben den einzigartigen Moscateis auch hervorragende Tischweine. Unter den Roten dominiert Castelão (Periquita). Tolle Rote aus dieser Traube macht beispielsweise die Familie "Horácio Simões". Ganz was anderes, ein fruchtiger, körperreicher und dennoch weicher, runder Cabernet Sauvignon (plus ein Tick Merlot) kommt vom Weingiganten Bacalhôa. Mit dem "Quinta da Bacalhôa 2016" ist Filipa Tomaz da Costa ein Meisterstück gelungen. Ein Top-"Bordeaux" von der Península!

 

Bei den Weißen ist Fernão Pires zusammen mit Moscatel de Setúbal weit vorn. Aber auch hier gibt es natürlich viel mehr. Antão Vaz, Arinto, Roupeiro, Viosinho und viele mehr.

 

Im Casa Mae da Rota dos Vinhos kann man sich austoben und alles nachtrinken. Und wer das nötige Kleingeld hat, der sei auf die Pousada im Castelo verwiesen. 10 Minuten zu Fuß. Dann muss man den Wein nicht ins Eimerchen geben, sondern schwankt glücklich ins Hotel. :)


Über mich ...

 

Weinliebhaber mit engem Bezug zu Portugal. Beruflich habe ich keine Berührungspunkte mit dem Wein-Business.  Insofern schreibe ich unabhängig über  portugiesische Weine als reine Liebhaberei. Anregungen, Fragen? Gerne: frank@vinhoportugal.de

 

 

Alles über die Vielfalt der portugiesischen Weine auf www.vinhoportugal.de oder im Rahmen der größten deutschsprachigen Community rund um das Thema "Portugal" auf www.portugalforum.org