Vinhos Cortém | Cortém (Caldas da Rainha)

Es gibt sie noch, die Weine mit "Ecken und Kanten", die nicht Mainstream sind. Und gerade in Portugal gibt es reichlich von diesen "hidden treasures", den versteckten Schätzen, zu entdecken! Genau ein solches Weingut, dessen Winzers Philosophie auf unverwechselbare Unikatsweine abzielt und nicht auf Konformität ist Vinhos Cortém, zwischen Rio Maior und Caldas da Rainha, also in der Region Lisboa, gelegen ...

Hinter dem idyllisch gelegenen Vinhos Cortém stehen die Weinmacher Christopher Price und Helga Wagner, die auf 5 ha Fläche eigenständig schmeckende, zertifizierte Bioweine herstellen ...

 

Diversität und Abwechselung beginnt bereits bei den gepflanzten Rebsorten: Aus Portugal finden sich Jaen, Touriga Nacional, Touriga Franca und Aragonez. Französische Rebsorten: Cabernet Sauvignon, Caberne Franc, Syrah, Petit Syrah, Merlot, Tannat, Cabernet Sauvignon Blanc, Viognier ...

 

Chris hat sich bei unseren Besuch auf der Quinta extrem viel Zeit für uns genommen und seine Weine und die Idee (nennen wir es hochtrabend "Philosophie") die dahinter steckt, mit viel Leidenschaft und Emotionen präsentiert.

 

Es hat uns in die einzelnen Lagen seiner Weinberge gefahren und uns dort kenntnisreich und umfänglich (und mit der einen oder anderen Anekdote gewürzt) in diverse Details über z.B. das lokale Terroir, das kühle, atlantische Mikroklima und die Arten des Beschneidens der Weinstöcke (Spur Pruning, Cane Pruning) eingeweiht ...

Nach dem Besuch von Weinbergen und Adega ging es in den gemütlich und stilvoll gestylten Tasting-Room. Hier übernahm Helga still und heimlich im Hintergrund wirkend das Zepter: Wie von Geisterhand erschien lecker Finger-Food zu den zur Verköstigung gereichten Weinen auf dem Tisch ...

Alle Rotweine von Vinhos Cortém weisen prägnante Tannine auf. Sehr frisch und mit einer moussierenden Note im Nachgeschmack präsentieren sich die Weine als ausgezeichneter Begleiter zu lecker Gaumenfreunden.

 

Die Weine werden nicht in Eichefässern ausgebaut, um dem Eigengeschmack der Rebsorten ausreichend Platz zur Entfaltung zu geben. Das Tasting war ein phantastisches, liebenswürdig Erlebnis mit viel Engagement und Herzblut von Seiten unser charmanten Gastgeber ...

Besonders gefallen haben mir Jaen (6,50 EUR/Flasche) und Pinot Noir (10 EUR/Flasche) sowie der Weiße Sauvignon Blanc Viognier. Auch anderen gefällt der Cortém-Wein, wie ganz aktuell eine Goldmedaille für den Syrah auf der Berliner Wein Trophy 2014 beweist.

 

Die Weine vom Vinhos Cortém sind in Deutschland über Porterra erhältlich. Oder auch über den Direktversand. Der Versand nach Deutschland kostet pro Lieferung (bis max. 24. Flaschen) schlanke 15 EUR! Vielen Dank noch einmal an Chris und Helga für die freundliche Aufnahme, den lecker Wein und den interessanten Tag in Cortém!


Tja, diesmal war es so, dass ich nicht nur nichts zu meckern hatte an der Rebsorte, mit der ich mich häufig schwertue. Nein, ich war sogar richtig begeistert über den frisch-authentischen Geschmack des Jaen 2010 von Vinhos Cortém. Die für die Traube üblichen Kirchnoten sind dezent eingebunden ...

Das was eindeutig mein Favorit zusammen mit dem für meinen Gaumen elegantesten Wein aus Chris´ Sortiment: Der Pinot Noir 2011. Der Pinot Noir ist ein Wein den auch die Ladies schätzen werden und ein Wein, der ein großes Festmahl, dunkles Fleisch oder Wild, würdig begleitet ...


Die Label der aktuellen Jahrgänge von Cortém zieren Bilder eines englischen Künstlers. Das Motto "The Art of Wine" spielt mit der Verbindung von Kunst und "Lebenskunst", ist Ausdruck der Lebensfreude und des Enthusiasmus, die das Winzerpaar zu vermitteln versteht. Chris steckt voller Pläne und kreativer Ideen, so das ich fest damit rechne, bei den kommenden Jahrgängen noch so manche positive Überraschung erleben zu dürfen. Beispiel gefällig? Auf dem Foto vom Tasting, rechts oben, seht ihr einen Wein von "verdächtig oranger Farbe". Orange?  Genau, orange!


 

 

 

Die lang ersehnte Würdigung der Mühe von Chris und Helga durch die Revista de Vinhos! In der Dezember 2016-Ausgabe gab es das große Enturismo-Feature (até que enfim!) über Vinhos Cortém ...


Petite Syrah 2015: Sehr expressiv in der Nase, robust am Gaumen, aber nicht so rustikal wie ein Tannat. Gefällt mir gut. Keine Ahnung, ob außer Cortém noch jemand die Rebsorte in Portugal anbaut, die ursprünglich als Durif aus Frankreich stammend heute ihre Erfolge als Petite Sirah überwiegend in Kalifornien feiert. Ungewöhnlich, spannend ...


Cortém | Merlot  Cabernet Franc  Tinto 2015

Schöner, neuer Jahrgang. Dürfte dann schon eher der Kalibrierung des "Gelegenheitstrinker-Gaumens" entsprechen ...


CORTÉM | Cabernet Sauvingon 2015

Geht runter. Zugänglich. Wenig Ecken. Wenig Kanten. Der junge CABERNET SAUVINGON 2015 von Cortém. In so jungen Jahren eher ein Vin de Soif (Durstwein). Aber ein guter ... 



Über mich ...

 

Weinliebhaber mit engem Bezug zu Portugal. Beruflich habe ich keine Berührungspunkte mit dem Wein-Business.  Insofern schreibe ich unabhängig über  portugiesische Weine als reine Liebhaberei. 

Anregungen, Fragen? Gerne: frank@vinhoportugal.de

 

 

Alles über die Vielfalt der portugiesischen Weine auf www.vinhoportugal.de oder im Rahmen der größten deutschsprachigen Community rund um das Thema "Portugal" auf www.portugalforum.org