Tombalobos | Portalegre

... mein Besuchstag bei der Adega Mayor endete in einem harmonischen Abend bei Freunden unweit von Portalegre in der Serra de São Mamede. In Portalegre ging es dazu erst einmal gemeinsam zu DEM Inbegriff lokaler Spitzengastronomie, ins Tombalobos. Vorweg hatten wir lecker-schmackhafte Peixinhos da Horta als Appetizer. Zum Hauptgang hatten wir wunderbar zartes Javali (Wildschein), eingelegt, vorgeschmurgelt und, noch einmal in Form gebracht, im Ofen fertig gegart ...

... und Entenbrustscheiben, zartrosa-gebraten, mit Kastanienpüree und süßem  Kirschen aus São Julião ... 

 

Im Tombalobos bin ich noch nie enttäuscht worden, von dem was Chefe José Júlio Vintém auf die Teller zaubert.

 

Aus der umfangreichen und exzellent sortierten Lista dos Vinhos (die sogar zwischen Weinen aus dem Alentejo und Weinen aus der Region Portalegre differenziert) wählte ich auf Empfehlung des Kellners einen guten Roten aus Portalegre, mit runder Taninstruktur und einer leichten, gefälligen Holz-Note.

 

Das Restaurant ist mittlerweile in ein anders Stadtviertel umgezogen und präsentiert sich weiterhin mit gemütlichem Ambiente. 


Über mich ...

 

Weinliebhaber mit engem Bezug zu Portugal. Beruflich habe ich keine Berührungspunkte mit dem Wein-Business.  Insofern schreibe ich unabhängig über  portugiesische Weine als reine Liebhaberei. 

Anregungen, Fragen? Gerne: frank@vinhoportugal.de

 

 

Alles über die Vielfalt der portugiesischen Weine auf www.vinhoportugal.de oder im Rahmen der größten deutschsprachigen Community rund um das Thema "Portugal" auf www.portugalforum.org