· 

Herdade do Esporão Private Selection 2011 Tinto | Mingorra


Man muss auch gönnen können - sich und seinen Gästen. Zum Braten, zu den Rinderrouladen mit der kräftigen braunen Sauce darf es - wenn es was zu feiern gibt - auch ein breitbrüstiger Roter aus dem Alentejo sein. Mit 46 EUR kein Schnäppchen, aber wie immer wenn ich Weine dieser Preisklasse vorstelle, versuche ich (virtuell) ein geseufztes "Achs, man lebt nur einmal ..." in meine Zeilen einfließen zu lassen. Na ja, ist doch schließlich auch so ... :-)

Esporão Private Selection 2011 Tinto - Der ausgewogene Bolide aus den Rebsorten Alicante Bouschet, Aragonez und Syrah. Jede der drei Rebsorten kommt aus einem separaten Weinberg (jeweils die besten Plots) und wird unterschiedlich im Keller vinifiziert. Offene Gäretanks, fußgestampft, Lagerung in 30 % neuer und 70 % gebrauchter Eiche für 18 Monate. Beerennoten, rund, ausbalanciert, mit schöner Würze. Großes Gaumekino was uns die Weinmacher David Baverstock und Luís Patrão bescheren ...


Ein opulenter Hauptgang bedarf eines fulminanten Finish. Zur crunchy-fruity Crème dann eine Botrytis cinerea-befallene Spätlese ebenfalls aus dem Alentejo. Mingorra Colheita Tardia 2011, aus der Sémillon, bringt Zitrus- und Honignoten mit. 14 % Vol. mit ordentlich Restzucker und angenehmen Spiel. 17 EUR/375 ml. 

 


Über mich ...

 

Weinliebhaber mit engem Bezug zu Portugal. Beruflich habe ich keine Berührungspunkte mit dem Wein-Business.  Insofern schreibe ich unabhängig über  portugiesische Weine als reine Liebhaberei. Anregungen, Fragen? Gerne: frank@vinhoportugal.de

 

 

Alles über die Vielfalt der portugiesischen Weine auf www.vinhoportugal.de oder im Rahmen der größten deutschsprachigen Community rund um das Thema "Portugal" auf www.portugalforum.org