Casa da Passarella | Passarella

Erzeuger des Jahres 2014? Und dann direkt vor der Haustür. Das schreit nach einem Besuch, zumal die Revista de Vinho dazu ein großes Feature gebracht hat über die Weine, die önotouristischen Möglichkeiten, Perspektiven sowie das kleine angeschlossene Weinmuseum. Casa da Passarella, ein Weingut, dass auf eine große Geschichte zurückschauen kann und das mit seinen Weinen gerne Geschichtserzählungen verknüpft ...

Es dominieren die typischen regionalen Sorten. Bei den Roten Touriga Nacional, Tinta Roriz, Alfrocheiro, Jaen. Und ein bisschen "neue Welt", z.B. Pinot. Bei den Weißen sind es Encruzado, Malvasia Fina und Gouveio. Aber auch: alte Weinberge (Vinhas velhas), wo Rebsorten mühselig bestimmt werden müssen.

Hier werden die Reben zur Lesezeit computergesteuert "mit Füßen getreten" ...

Moderne Methoden stehen neben traditioneller Technik: Inox neben "Cubos Cementos". Abfüll- und Etikettieranlagen:

State of the Art.

Die Weine der "alten Weinberge" werden immer im Tank Nr. 7 gelagert, weil sie dort am besten gelingen (erzählen die Frauen) ...

 

Neben der Adega gibt es auch noch ein "Centro Interpretativo" (ein kleines Weinmuseum) zu besichtigen ...

Danke an Sra. Eliana, die mir die Geschichte(n) des Hauses so lebendig nahebringen konnte! Zu den Weinen und der Geschichte des Weinguts "Casa da Passarella" im Detail demnächst ein paar Sätze mehr ...


Die Revista de Vinho brachte in ihrer Mai-Ausgabe 2015 mit der Titelstory "BRANCOS ATÉ 4€ - Louvor à Colheita 2014" (Weißweine bis 4€) eine Lobrede auf den Jahrgang 2014.

 

Schön zu sehen, dass trotz der schwierigen Wetterbedingungen im Herbst 2014 (die Lese musste vielerorts wegen starker, anhaltenden Regenfälle unterbrochen werden) es gerade aus Zentralportugal überproportional viele Weiße in die höchste vergebene Punktewertung (16 Punkte) der Weinfachzeitschrift geschafft haben.

 

Mit darunter mit einer fulminanten Bewertung war der Casa da Passarella - A Descoberta Colheita Branco 2014.

Um branco alegre, de boa madurez. Aroma: Zitrusnoten, Birne. Geschmack: Elegant und lebendig, leichte, feine Säure. 

4 EUR/Flasche - super Qualität für kleines Geld!


Mit dem O Enólogo Encruzado DOC Dão Sub-região Serra da Estrela Branco 2013 präsentiert Casa da Passarella eine sortenreinen Weißwein, gold-grün im Glas, mit Aromen von Stroh und Pfirsich. Ein typischer "Encruzado" aber mit einer untypisch prägnanten Säure. Mineralisch, ausgesprochen geschliffen mit einer sehr schönen Holznote vom Ausbau in gebrauchten Barrique-Fässern.

Angenehm leichte 12,5 % Vol. Kostet in Portugal 12 - 13 EUR/Flasche. Die portugiesischen Wine-Blogger kommen durchweg zu einer ähnlich positiven Einschätzung über diesen Wein:

Copo de 3: O Enólogo Encruzado 2013
Casa da Passarella Encruzado (2013) - E Tudo o Vinho Levou
airdiogo num copo: Vindimas no Dão: visita à Casa da Passarela

Ein Wein perfekt für die Gastronomie oder einfach nur als Begleiter zu der kleinen Nascherei zuhause wie hier zu einem Stück Herdade do Barão Queijo de Vaca, Cabra e Ovelha Curado Apimentado.


Der Casa da Passarella O Enólogo Vinhas Velhas 2011 ist ein Rotwein der teilweise von einer 80-jährigen Parzelle stammt, die damals im Mischbesatz mit ca. 24 für die Region typischen Rebsorten bepflanzt wurde (darunter auch einige weiße Sorten, was damals durchaus üblich war). 18 Monate in Eiche gereift überzeugt dieser hervorragende Tinto mit starken Beeren- und Fuchtaromen bei feiner Struktur.

 

Klasse! Kostet in Portugal 16 EUR/Flasche und wurde von der Revista de Vinhos mit satten 16,5 Punkten bewertet!


Ein Cheapo, der nicht nur als frischer Jungwein überzeugt. Der hat auch ein Jahr später nichts an Finesse verloren!


Casa da Passarella Enxertia Alfrocheiro 2011

 

Eher selten, dass die Rebsorte Alfrocheiro, eine der Hauptrebsorten am Dão, sortenrein in die Flasche kommt. Im Hammerjahr 2011 glänzte die Alfrocheiro so sehr, dass man dem Wein die spezielle "Enxertia"-Serie widmete. Sehr stoffig und mit viel Beeren- und Fruchtnoten. Kostet in P 12 EUR und in D um die 16 EUR.


Vinhas da Passarella - Pedra do Gato Premium Tinto 2015 

Passarella produziert diesen Roten auf einer separaten Parzelle exklusiv für den Vertrieb via "Continente". Der Supermarkt ruft für den Wein regulär 12,99 EUR auf. Regulär, denn häufig wird er reduziert für rund 6 EUR angeboten. Farbe: Violett. Fruchtig. Beerennoten, etwas Earl-Grey. Feine Tannine, fangen die Fruchtaromen auf und geben Struktur. Die Höhenlage des in der Sub-Region Serra da Estrela gelegenen Weinbergs bringt die Frische mit. Langer Nachhall. Blitzsauber gemacht. Rebsorten: Touriga Nacional, Alfrocheiro, Tinta Roriz, Jaen. Zur Hälfte für 1 Jahr in französischer Eiche gereift. Für preisbewusste Konsumenten mit anspruchsvollen Geschmack ist dieser "Supermarkt-Wein" eine ausgezeichnete Wahl.


Über mich ...

 

Weinliebhaber mit engem Bezug zu Portugal. Beruflich habe ich keine Berührungspunkte mit dem Wein-Business.  Insofern schreibe ich unabhängig über  portugiesische Weine als reine Liebhaberei. Anregungen, Fragen? Gerne: frank@vinhoportugal.de

 

 

Alles über die Vielfalt der portugiesischen Weine auf www.vinhoportugal.de oder im Rahmen der größten deutschsprachigen Community rund um das Thema "Portugal" auf www.portugalforum.org