· 

O Valério c/ Quinta do Perdigão Colheita Tinto 2008


Quinta do Perdigão Colheita Tinto 2008

Der Quinta do Perdigão Colheita Tinto 2008 präsentiert sich rubinrot, mit starken Beerenaromen, dicht, komplex - aus den Rebsorten Touriga  Nacional, Tinta Roriz, Alfrocheiro und Jaen. Für einen vergleichsweise überschaubaren Preis.

 

Mein Kommentar, jüngst, als ich den Wein zu einem vorzüglichen Stück Fleisch und knoblauchlastigen Ofenkartöffelchen hatte: "Hmmm, der macht gute Weine, der Herr Architekt!" (bezog sich auf Architekt und Weinmacher José Joaquim da Silva Perdigão).

 

Dazu der Hausherr des Restaurante "O Valério":  Ich bin mir nicht sicher ob es der Architekt ist, oder seine Frau"?  Beim weggehen, verschmitzt lächelnd: " Ich denke, es ist seine Frau ..."  ;-)

Das "O Valério" in Mangualde hat immer noch einen sehr authentischen Charme. Cultura e história gastronômica da região com verdade e simplicidadeMan sollte sich unbedingt den Queijo Serra da Estrela gönnen, die Variante des Schafsmilchkäse mit dem cremig-weichen Kern. Käselaibe kann man im Restaurant übrigens auch als Take Away erwerben (Queijo 2 Go - sozusagen).


Über mich ...

 

Weinliebhaber mit engem Bezug zu Portugal. Beruflich habe ich keine Berührungspunkte mit dem Wein-Business.  Insofern schreibe ich unabhängig über  portugiesische Weine als reine Liebhaberei. 

Anregungen, Fragen? Gerne: frank@vinhoportugal.de

 

 

Alles über die Vielfalt der portugiesischen Weine auf www.vinhoportugal.de oder im Rahmen der größten deutschsprachigen Community rund um das Thema "Portugal" auf www.portugalforum.org