· 

ProWein 2016 | Nachlese

ProWein 2016

Nach dem sehr starken Auftritt der portugiesischen Aussteller auf der ProWein 2015 liest sich Liste der 2016 vertreten Produzenten erneut wie ein Who Is who der portugiesischen Weinwirtschaft.

 

So ziemlich alle Topweingüter sind am Start auf der Messe, auf der erneut informative Vorträge und Tastings von z.B. Hendrik Thoma, Christina Fischer, Julia Harding, David Schwarzwälder und Axel Probst gehalten werden.

 

Besonderen Spaß hat mir der gemeinsame Nachmittag mit meiner portugiesischen Weinfachfrau aus Neuss, Manuela Knoll vom Mendes, und ihrem "personal consultant"  gemacht. Wir sind gemeinsam quer durch Halle 10 auf eine Entdeckungsreise für die Geschmackssinne gegangen und ich konnte wieder ordentlich von der Fachkompetenz der beiden profitieren ...

Auf dem Bild oben die beiden beim sniff swirl sip am Muxagat-Stand bzw. beim Fachsimpeln mit Luís Patrão, einem der "Young Winemaker Of Portugal" und seit 2004 Önologe bei der Herdade do Esporão.

 

Jörg Rekate von O Vinho aus Marburg, dem ich auch dieses Jahr wieder ganz herzlich für seine Unterstützung anlässlich der ProWein danke, und ich sind wieder fleißig aneinander vorbeigelaufen. José Antonio Costa Marques von CM Wines meinte noch zu mir: Oh, der Jörg, der läuft irgendwo da vorne herum. Nun, die Messehallen sind halt groß und es hat nicht seien sollen - vielleicht klappt es ja nächstes Jahr.


Neben dem üblichen, was man von so einer Fachmesse erwartet (Tastings, Vorträge, Seminare) gab es auch einige Kuriositäten und Nischenprodukte des WeinBiz zu bestaunen, wie Korkprodukte der portugiesischen Designschmiede CorqueDesign.


Gelegenheiten, wie sie einem sich nicht jeden Tag bieten, sollte man nutzen. Am Stand von Vinhos do Douro e do Porto habe ich mir ein Sandeman-Seminar nicht entgehen lassen: The World Of Sandeman - Aged Tawnies And LBV´s.

 

Eine Vertikale vom Sandeman Tawny 10, 20, 30 und 40 Jahre alt. Das ist schon ein Erlebnis, den Reifeprozess und die Entwicklung des Portwein im direkten Vergleich zu erleben.

Zum Abschluss gab es einen LBV 2011. Das war natürlich ein Hammerjahrgang am Douro - und natürlich war der junge Late Bottled Vintage Port viel fruchtiger und noch von dunkelroter Farbe. Ein Statement kann ich unterschreiben: Ein Portwein ohne Frische und eine gewisse Säure sei langweilig wie "Xarope".  Das nenne ich "auf-den-Punkt-gebracht"!

Ich denke Luís Sottomayor, der das Seminar hielt, hat als Chefönologe von Casa Ferreirinha und allen Sogrape Portweinen ausreichend Erfahrung und Gespür, um mit dem passenden Port bei solch einem Event beim Publikum ordentlich zu punkten. Der Sandeman LBV 2011 ist jedenfalls erkennbar gut angekommen. Nicht nur bei mir, auch Weindetektivin Sarah Ahmed lobt den Jahrgang über den grünen Klee: One of the wine world’s great bargains: 2011 Late Bottled Vintage Port 


Contraste - der kleine Bruder, Ritas Einsteigerdroge, vom ConceitO: Leicht, frisch, sexy, viel Spaß im Glas für nen vergleichsweise kleinen Taler. Hat mir auf der ProWein Spaß gemacht und mich soeben erneut begeistert (vinho provado em segunda volta).


"Wenn der Prophet nicht zum Berg kommt, muss der Berg zum Propheten kommen".

 

Obwohl Casa da Darei nur wenige Kilometer von Mangualde entfernt liegt (eins meiner "Standbeine" in Portugal), hat sich bisher noch nicht die Gelegenheit gefunden das Weingut mit dem angeschlossenem, charmanten Turismo zu besuchen. Ganz sicher muss Carlos Ruiva mit seinen Weinen jedoch nicht erst wieder nach Düsseldorf kommen, damit sich die Gelegenheit bietet, die leckeren Vinhos de Darei zu probieren. 


Die Sonne muckt und zuckt - selbst hier im Rheinland.Zeit für leichte, frische, säurebetonte Weißweine oder Verdes. Der Casa de Vila Verde 2014 Pluma Alvarinho ist ein empfehlenswerter Kandidat für alle, die jetzt bereits in summer mood sind. er hat mir auf der ProWein gefallen und bei der International Wine Challenge 2016 Gold abgeräumt. Der Wine Enthusiast schreibt: "(...) with so much acidity that the wine just dances in the glass" Pogo im Glas? Fine for me ...


Über mich ...

 

Weinliebhaber mit engem Bezug zu Portugal. Beruflich habe ich keine Berührungspunkte mit dem Wein-Business.  Insofern schreibe ich unabhängig über  portugiesische Weine als reine Liebhaberei. 

Anregungen, Fragen? Gerne: frank@vinhoportugal.de

 

 

Alles über die Vielfalt der portugiesischen Weine auf www.vinhoportugal.de oder im Rahmen der größten deutschsprachigen Community rund um das Thema "Portugal" auf www.portugalforum.org